Unser Streben nach Nachhaltigkeit

Wir bei Amtrak sehen das Streben nach Nachhaltigkeit als einen fundamentalen Bestandteil unserer Geschäftstätigkeit an. Unsere unternehmensweit geltende Nachhaltigkeitsrichtlinie legt fest, welche ökologischen, finanziellen und sozialen Überlegungen wir in unsere Entscheidungsprozesse einfließen lassen.

Ökologische Nachhaltigkeit
Dies beinhaltet die Einhaltung geltender Umweltgesetze und -Vorschriften, sowie die Implementierung bewährter Praktiken zur Steigerung der Effizienz, Reduzierung der Umweltauswirkungen und Förderung eines nachhaltigen Ressourceneinsatzes.

Wirtschaftliche Nachhaltigkeit
Dies beinhaltet einen wirtschaftlich so stabil und erfolgreich wie möglich geplanten Geschäftsbetrieb, um die Effizienz zu steigern und Abfälle zu reduzieren.

Soziale Nachhaltigkeit
Dies beinhaltet, dass wir unseren Betrieb so gestalten, dass dieser einen hochwertigen Service bietet, für eine erhöhte Sicherheit, Verbindung und Mobilität in den Gemeinden sorgt, in denen wir agieren, und eine gesunde und produktive Arbeitsatmosphäre schafft.

Das Ziel unseres unternehmensweit geltenden Nachhaltigkeitsprogramms besteht darin, das Bewusstsein für und die Integration bewährter Praktiken in unserem gesamten Betrieb auf transparente und messbare Art und Weise zu fördern. Unsere verschiedenen Teams aus dem gesamten Unternehmen arbeiten sorgfältig daran, unseren Interessengruppen langfristige Vorteile zu bieten. Dazu gehören unsere Kunden, Mitarbeiter, staatlichen und Geschäftspartner. Unser Programm beinhaltet das Recycling von Sitzbezügen zur Vermeidung hoher Abfallaufkommen, den Austausch von Leuchtmitteln in unseren Wartungseinrichtungen zur Reduzierung von Stromrechnungen, die auf Spenden basierende Bereitstellung von Verbindungen in Gemeinden nach Umweltkatastrophen und die Steigerung der Treibstoff- und Energieeffizienz unserer Flotte.

Letztendlich liegt es in der Verantwortung jedes Amtrak-Mitarbeiters, die Nachhaltigkeit unserer gesamten Unternehmenstätigkeit sicherzustellen. Unabhängig davon, ob es darum geht, tagsüber die Beleuchtung abzuschalten, den Dieselverbrauch zu senken, unsere Kunden über unser Programm zur Fahrradmitnahme zu informieren oder bei unserem Einkauf nach recycelten Materialien zu fragen: Jeder Mitarbeiter unseres Unternehmens kann seinen Beitrag leisten. Gemeinsam können wir dafür sorgen, dass wir bei Amtrak unseren Kunden, Mitarbeitern und unserem Planeten dienen.

Unsere Verpflichtungen

Wir gehen seit vielen Jahren gegenüber der Öffentlichkeit zahlreiche Verpflichtungen in Hinblick auf Nachhaltigkeit ein. Nachfolgend stellen wir einige Organisationen vor, denen wir bei Amtrak Jahr für Jahr Berichte über unsere Errungenschaften liefern.

CDP

CDP (ehemals das „Carbon Disclosure Project“) ist eine gemeinnützige Organisation, an die Unternehmen selbständig und freiwillig Ihre Umweltdaten und -Auswirkungen übermitteln. Amtrak hat sich als Mitglied des CDP verpflichtet, Daten über Treibhausgasemissionen (unseren CO2-Fußabdruck) und Informationen über unsere Initiativen gegen den Klimawandel und Strategien zur Minderung der Auswirkungen zu veröffentlichen. Das CDP-Ranking erstreckt sich auf eine Skala von „A“ bis „E“, wobei „A“ leistungsstarke Klimadaten und ein besonderes Verständnis der klimabedingten Belange eines Unternehmens voraussetzt. Im Jahr 2018 erhielt Amtrak eine B-Bewertung, womit Amtrak zu den führenden Verkehrsunternehmen in Bezug auf die Identifizierung und das Management von Risiken und Chancen im Zusammenhang mit dem Klimawandel zählt. Unsere CDP-bezogenen Maßnahmen gegen den Klimawandel sind einsehbar auf cdp.net.

International Union of Railways (UIC) – Railway Climate Responsibility Pledge (Klimaversprechen)

Durch Unterzeichnung des UIC Railway Climate Responsibility Pledge im Jahr 2015 hat sich Amtrak anderen Mitgliedern der internationalen Bahnindustrie angeschlossen und sich ebenfalls dazu verpflichtet, den Energieverbrauch und Ausstoß von Kohlendioxid-Emissionen zu reduzieren, die Verkehrsverlagerung auf die Schienen auf nationalen und internationalen Märkten zu fördern, Initiativen zum Klimaschutz aktiv zu bewerben sowie Berichte über den Energieverbrauch und den Ausstoß von Kohlendioxid-Emissionen zu veröffentlichen.

In dem Klimaversprechen steht unter anderem geschrieben: „Die weltweite Bahnindustrie ist sich bewusst, dass es einen Wandel hin zu einer nachhaltigen Beförderung erfordert, um das internationale Ziel zu erreichen, dem Klimawandel durch Begrenzung des Anstiegs der globalen Durchschnittstemperatur um maximal 2 Grad Celsius entgegenzuwirken. Die Bahnindustrie ist die emmissionseffizienteste Art der Personenbeförderung. Dennoch sind wir uns als führende Beförderungsmethode unserer besonderen Verantwortung bewusst und wissen ebenfalls, dass wir uns weiter verbessern müssen. Im Rahmen dieses Klimaversprechens setzen wir uns ehrgeizige, aber dennoch erreichbare Ziele, um dem Klimawandel effektiv entgegenzuwirken.“ Lesen Sie sich das vollständige Klimaversprechen durch.

Die UIC und die International Energy Agency (IEA) veröffentlichen jährlich auf Basis von Amtrak und anderen Mitgliedern gesammelten Daten ein Handbuch, das den Energieverbrauch und die Hauptursachen von CO2-Emissionen in der weltweiten Bahnindustrie aufzeigt. Lesen Sie sich das aktuelle Handbuch durch.

American Public Transportation Association (APTA) – Sustainability Commitment (Nachhaltigkeitsinitiative)

Amtrak war im Jahr 2009 einer der Mitbegründer des APTA Sustainability Commitment und hat im Mai 2017 den Gold-Status erreicht. Amtrak konnte dieses Ziel durch eine gesteigerte Energieeffizienz durch Implementierung von Beleuchtungsprojekten, gebäudebezogenen Energieplänen, Kodizes und Standards des nachhaltigen Bauens wie den International Green Construction Code (IgCC) sowie LEED-Zertifikate für Bahnhöfe erreichen.