Nachhaltigkeitsbericht Geschäftsjahr 2019

Amtrak ist der führende Anbieter von Personenzugverkehr in Amerika und befördert jährlich mehr als 30 Millionen Fahrgäste zu mehr als 500 Zielen in den USA und Kanada. Wir sind davon überzeugt, dass es für unser zukünftiges Wachstum von entscheidender Bedeutung ist, umweltfreundlich, sicher und verantwortungsbewusst zu handeln. Wir haben uns dazu verpflichtet, eine herausragende umweltbewusste Leistung zu erbringen und Nachhaltigkeit in Entscheidungen und Praktiken einzubeziehen.

Zunehmend erkennen unsere Stakeholder, was wir bereits wissen: dass Bahnreisen energieeffizienter sind als alle anderen Verkehrsmittel. Der Weltklimarat ist sich ebenfalls einig: Der Bahnverkehr ist eine der besten Möglichkeiten für den Verkehrssektor, die Emissionen jetzt und in Zukunft zu senken.
Lesen Sie mehr in der Kurzfassung

Kurzfassung

Kaum zu glauben, wie schnell sich Unternehmen angesichts einer Bedrohung, die sich auf das Gesundheitswesen, die Sicherheit und die Umwelt auswirkt, verändern können. Ebenso unglaublich ist es, zu sehen, wie schnell Unternehmen Innovationen vorantreiben und Lösungen finden, die gerade noch im Entstehen begriffen waren und nun in einem veränderten Umfeld das neue Geschäftsmodell darstellen. Als die Welt aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus stillstand, hat Amtrak einfach weitergemacht, um denen, die auf unseren Dienst angewiesen waren, diesen auch zur Verfügung zu stellen.

Bei Amtrak haben wir beispielsweise bargeldloses Bezahlen akzeptiert, einen flexiblen Speiseservice auf allen Langstreckenverbindungen angeboten, die Fahrkartenverkäufe auf 50 % der Sitzplatzkapazität in reservierungspflichtigen Zügen beschränkt und wir haben unsere belebtesten Bahnhöfe beschildert, um auf auf die Abstandsregeln in stark frequentierten Bereichen hinzuweisen. Fast 2.000 Mitarbeiter, die nicht in den Zügen arbeiten, haben auf Homeoffice bzw. Telearbeit umgestellt und wurden jede Woche über das Telefon betreut. Außerdem wurden die Reinigungsprotokolle erweitert, um die Gesundheit unserer Kunden und Mitarbeiter zu gewährleisten. Da weniger Züge im Einsatz waren, kam es zu einem Überschuss an Speisen und Betriebsmitteln. Wir haben überschüssiges Essen an Notunterkünfte im ganzen Land gespendet. Darüber hinaus haben wir Decken, die wir nicht benötigten, an ein Militärkrankenhaus in New York City abgegeben, um Bedürftigen in diesen schwierigen Zeiten zu helfen. Wir haben uns in allen Bereichen buchstäblich über Nacht angepasst.

Unsere Belegschaft war das starke Fundament auf das wir bei diesen Anpassungen an neue Marktanforderungen und Unregelmäßigkeiten zählen konnten. Angesichts der Lehren, die wir aus dieser schweren Krise im Bereich der öffentlichen Gesundheit gezogen haben, waren die Amtrak-Mitarbeiter entschlossen, als ein stärkeres und gefestigteres Unternehmen hervorzugehen. Tatsächlich kann das, was wir in allen Geschäftsbereichen erlebt und gelernt haben, bei der Entwicklung von Amtraks Nachhaltigkeits- und Klimaplänen Anwendung finden.

Im Geschäftsjahr 2019 (GJ 19) wurde viel großartige Arbeit geleistet. Aus wirtschaftlicher Sicht war dieses Jahr das stärkste für Amtrak und auch beim Passagieraufkommen wurde mit 32,5 Millionen Fahrten – das dritte Jahr in Folge – ein neuer Rekord verzeichnet. Der Erfolg des Geschäftsjahres 19 setzte sich auch im GJ 20 fort, was auf laufende Investitionen in neue treibstoffeffiziente Ausrüstung, die Vorbereitung für die Einführung der neuen Acela-Züge und die Durchführung von Infrastrukturreparaturprojekten (wie unten dargelegt) im Wert von fast 700 Millionen USD zurückzuschreiben war. Im GJ 19 haben wir alle vier Nachhaltigkeitsziele des Unternehmens erreicht, darunter die Reduzierung der Treibhausgasemissionen, des Dieselkraftstoffumsatzes und des Strombedarfs. Zudem konnten wir die Recyclingquote steigern, da spezielle Projekte ins Leben gerufen wurden und der Fokus erneut auf das Kommunizieren von optimalen Vorgehensweisen gelegt wurde. Mit Blick auf das GJ 20 sehen wir Herausforderungen entgegen, was die Erfüllung mehrerer unserer Nachhaltigkeitsziele angeht. Der Grund dafür ist der starke Rückgang unserer Zugverbindungen. Wir beabsichtigen jedoch, die Arbeit in den Bereichen Klimaanpassung und -resilienz weiter voranzutreiben.

Wenn wir die Errungenschaften des letzten Jahres betrachten, erkennen wir zahlreiche Beispiele für gemeinsam durchgeführte Nachhaltigkeitsprojekte, die zu geringeren Betriebskosten, einem schonenderen Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen und einer verbesserten Barrierefreiheit für unsere Kunden führen.

Unbenanntes Dokument Unbenanntes Dokument

Mit der Performance Scorecard können wir bei Amtrak zeigen, wie wir Jahr für Jahr hinsichtlich verschiedener Bemühungen im Unternehmen abschneiden. Die folgenden Messzahlen umfassen unsere drei zielgerichteten Nachhaltigkeitsziele und eine Reihe anderer Schwerpunkte. Wir legen Wert darauf, dass Sie die Zahlen kennen, die sich hinter unseren Versprechen verbergen.

Fragen und Antworten mit Tracie Winbigler

Chief Financial Officer

Der Arbeitskreis für Klimabezogene Offenlegungen (Climate-Related Disclosures) stellt in seinem Bericht vom Juli 2017 fest: „Eines der größten und vielleicht am meisten missverstandenen Risiken, denen Organisationen heute ausgesetzt sind, betrifft den Klimawandel‟.  Wir haben Tracie Winbigler getroffen, die als CFO die Kapitalinvestitionen und Finanzstrategien bei Amtrak beaufsichtigt. Sie teilt mit uns ihre Vision, wie sie mit intelligenten Investitionen in Anlagen und Einsatzbereitschaft Amtraks Stellung als energieeffizientestes Reiseunternehmen stärken will. Sie erklärt auch wie wir bei Amtrak einen Beitrag zur Verringerung von Emissionen leisten und unsere Widerstandsfähigkeit gegenüber Umweltstressfaktoren stärken können.

Amtrak hat viele wichtige Rollen inne.  Wir sind ein wichtiger Akteur, was die weltweiten Bemühungen für einen geringeren Schadstoffausstoß angeht. Wir sind zudem die nachhaltigste Mobilitätslösung für Reisen zwischen New York und Washington, D.C., Los Angeles und San Diego sowie für alle anderen Kurzstreckenverbindungen.  Unser elektrischer Bahnbetrieb am Nordost-Korridor emittiert 83 % weniger Treibhausgase als beim Autofahren und bis zu 73 % weniger als bei Reisen mit dem Flugzeug.  Das gesamte Bahnnetz von Amtrak ist 47 % energieeffizienter, als wenn diese Strecken mit dem Auto zurückgelegt werden und um ein Drittel umweltverträglicher als Flugzeugreisen. Das bedeutet, dass wir grundsätzlich die bessere Wahl für Reisende sind, denen Nachhaltigkeit wichtig ist.  Der Weltklimarat  (IPCC – Intergovernmental Panel on Climate Change)  benannte den Zugverkehr als die wichtigste Transportlösung, um Emissionen weltweit zu reduzieren. Das kann gelingen, wenn Menschen statt Auto oder Flugzeug mit der Bahn reisen würden.  Das landesweite Eisenbahnsystem von Amtrak kann einen entscheidenden Beitrag hierzu leisten.  Wir haben nicht nur mehr als 32 Millionen Kunden transportiert (ein historischer Rekord!), sondern wir unterstützen auch das Engagement unserer Kunden bzw. Firmenkunden, die CO2-arm reisen möchten und auf ihren ökologischen Fußabdruck achten.

Innerhalb unseres Unternehmens haben wir die Treibhausgasemissionen seit 20 um stolze 2010 % reduziert. Die Emissionen im GJ 4 konnten wir um 19 % senken (ein weiterer Unternehmensrekord).  Wir müssen einen Teil leisten, um die Auswirkungen der verkehrsbedingten Emissionen auf den Klimawandel zu senken. Daher konzentrieren wir uns auf ein längerfristiges Ziel, um die Schadstoffemissionen innerhalb des nächsten Jahrzehnts erheblich zu verringern.  Uns ist klar, dass es noch Raum für Verbesserungen gibt. Deshalb verstärken wir unser Engagement, um die Treibhausgasemissionen in Zukunft noch weiter zu reduzieren.  Wir setzen auf CO2-armen Strom, betreiben energieeffizientere Geräte und senken den Energieverbrauch in unseren Bahnhöfen, Büros und Wartungswerkstätten.  In den letzten Monaten haben wir erheblich investiert, um unsere dieselbetriebene Lokomotivflotte auszutauschen. Diese wird durch kraftstoffeffizientere Modell ersetzt. Wir haben uns außerdem auf den Einsatz der neuen Acela-Flotte vorbereitet,  die 40 % energieeffizienter betrieben wird als die Vorgängermodelle.


Amtrak berichtet freiwillig an die Non-Profit-Organisation Carbon Disclosure Project (CDP) und erklärt in diesem Zusammenhangdie Fortschritte, die im Hinblick auf die CO2-Reduktion erzielt wurden sowie die Umsetzung der Klimaresilienzstrategien. Wir wurden 2019 von CDP im Sektor Transportdienstleistungen mit B bewertet. Somit wurden wir in der Kategorie „Management‟ für Eisenbahn- und Luftfahrtunternehmen im Güter- und Personenverkehr eingestuft., weil wir in der Lage sind, „koordinierte Maßnahmen zu Klimafragen" über verschiedene Geschäftsbereiche hinweg zu ergreifen. Da wir die verschiedenen Möglichkeiten, wie Amtrak klimabezogene Überlegungen in unsere Führungsstruktur, in die Festlegung von Emissionszielen, in die Risikobewertung und die strategische Planung einbezieht, konsequent ausgeforscht haben, verfügen wir über grundlegende wichtige Informationen, auf die wir bei unseren unternehmensweiten Bemühungen zur Planung der Klimaresilienz zurückgreifen können.

Das Ausfüllen eines Fragebogens half den Mitarbeitern in den verschiedenen Abteilungen von Amtrak dabei, klimabezogene Erkenntnisse in den Betrieb, die Finanzierung, Planung und Kommunikation des Unternehmens – sowohl intern als auch extern – einzubeziehen. Jedes Jahr legen wir dem Kongress einen Fünfjahresplan vor, in dem Klimafragen und die Umweltvorteile des Zugverkehrs hervorgehoben werden. Wir nutzen diese Gelegenheit, um künftige Kapitalinvestitionen und politische Maßnahmen vorzuschlagen, die das Bahnnetz wiederstandsfähiger und nachhaltiger machen werden. Umweltrisiken und Auswirkungen auf das Klima werden in diesem Plan dargelegt, da wir bereits jetzt die Auswirkungen der sich verändernden Bedingungen auf den Betrieb und die Dienstleistungen unseres Unternehmens erkennen können. Von entscheidender Bedeutung ist es, das unser Staat sowie regionale Akteure und der Kongress die Risiken und die Notwendigkeit einer Zusammenarbeit verstehen, um die Situation zu bewältigen.

Im Rahmen der Leitlinien und Strategien des Unternehmens nahm die Führungsspitze ein neues Unternehmensziel in den Betriebsplan des GJ 20 auf, nämlich „einen strategischen Plan zur Klimaresilienz zu entwickeln und umzusetzen". Seit 2015 haben wir mehrere klimabezogene Projekte verwirklicht, wie zum Beispiel eine Schwachstellenanalyse, und wir haben eine firmeneigene Landkarte entwickelt, um Überschwemmungen vorhersagen zu können. Ein strategischer Klimaresilienzplan gibt die Richtung und den Schwerpunkt vor, um einen umfassenden Plan zur Bewertung, Identifizierung und Priorisierung von Bereichen zu entwickeln, in denen wir sofort Maßnahmen ergreifen sollten. Wir haben bereits damit begonnen, unsere Geschäftspraktiken und Konstruktionsstandards zu ändern, um die Ressourcen unseres Zugsystems zu schützen. Wir wollen so auch gegen Störungen gewappnet sein, die aufgrund akuter Ereignisse und in Erwartung von langfristigen Klimaveränderungen unsere Kunden und Mitarbeiter beeinträchtigen können.


Um auch in Zukunft noch relevant zu sein, müssen wir ein sicheres, sauberes, modernes und effizientes Unternehmen bleiben. Wir tun dies auf verschiedene Weise, unter anderem indem wir unsere Bahnhöfe kontinuierlich verbessern, um den Kunden mehr Barrierefreiheit und Mobilität zu bieten; wir setzen Technologien ein, um Entscheidungen für die Kapitalplanung und Projektpriorisierung zu treffen; wir setzen Geoinformationssystem-Kartographie-Tools ein, um zukünftige Bedingungen rund um die Anlagen von Amtrak zu bewerten; wir bewerten wachsende Märkte und demographische Trends, um unsere nächste Generation an Kunden zu verstehen und wir entwickeln ein Oberleitungssystem, das unsere Züge mit Strom versorgt und das größeren Windgeschwindigkeiten und extremeren Temperaturen standhält.

Vor allem unsere Führungskräfte sprechen über Nachhaltigkeit und die Zukunft von Amtrak. Bei nahezu jeder Mitarbeiterversammlung und bei jeder vierteljährlich stattfindenden Infoveranstaltung zur aktuellen Lage des Unternehmen taucht mindestens eine Frage zum Thema Energie, Recycling oder Reputationsrisiko auf, die ein Mitarbeiter der Geschäftsführung stellt. Die Unternehmensleitung vergleicht unsere Leistung vierteljährlich mit den Nachhaltigkeitszielen des Unternehmens. Das hilft uns dabei, uns weiterhin auf die Erfüllung unserer Verpflichtungen zu konzentrieren. Jedes Jahr wird die Arbeit im Bereich Nachhaltigkeit und Klimaresilienz erweitert und umfasst neue Projekte und weitere Abteilungen. Zudem werden ehrgeizigere Verpflichtungen festgelegt, um den Betrieb langfristig sicherzustellen.  Wir suchen und finden die größten Talente mit Erfahrung in diesem Bereich und unsere Mitarbeiter bei Amtrak sind dieser Herausforderung gewachsen, um die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft zu stellen. Unser Engagement für kontinuierlichen Fortschritt lässt sich klar daran erkennen, dass wir bei Amtrak in der Lage sind unsere Nachhaltigkeitsziele konsequent zu erreichen.


Unsere Werte

Unsere Werte spiegeln sich in unseren Leitsätzen und Überzeugungen wider.  Sie lenken alles, was wir tun und definieren uns letztendlich als Unternehmen.

Wir sehen Amtrak als Unternehmen, in dem Mitarbeiter diese Werte anerkennen, wertschätzen und leben.  Wenn dies gelingt, wird Amtrak als attraktiver Arbeitsgeber wahrgenommen und wir können auf eine starkes und engagiertes Team von Mitarbeitern zählen, das in der Lage ist, jedes Ziel zu erreichen.  Vor diesem Hintergrund fanden kürzlich Gruppengespräche mit mehr als 1.000 Mitarbeitern aus allen Bereichen des Unternehmens statt.  So konnten wir Informationen darüber sammeln, welche Werte für sie von größter Bedeutung sind. Diese Gespräche bestätigten vieles von dem, was wir bereits vermutet hatten und von dem wir wissen, dass es wahr ist. Amtrak beschäftigt großartige Menschen, die viele gemeinsame Eigenschaften und Fähigkeiten besitzen. Wir sind stark serviceorientiert und mit Leidenschaft und Stolz bei der Arbeit. Wir arbeiten gerne im Team und setzen uns füreinander und für unsere Kunden ein.

Zusammengenommen sind die folgenden Eigenschaften das Herzstück unserer drei Werte bei Amtrak. Diese Werte sind einfach, einprägsam und bedeutend:

Das Richtige tun. Dieser Wert, der bei allem, was wir tun im Mittelpunkt steht, bedeutet zunächst, dass wir für Sicherheit sorgen – und zwar für uns selbst, unsere Mitarbeiter und unsere Kunden.  Das heißt, dass wir integer handeln und alles dafür tun unsere Umwelt zu schonen.  Wir sind es den künftigen Generationen schuldig, Abfall zu reduzieren und unseren CO2-Ausstoß zu verringern.

Der Kunde steht an erster Stelle. Die Betreuung unserer Kunden ist das Kernstück des Mandats, das uns der US-Kongress erteilt hat – daraus erschließt sich die Erwerbsquelle dieses Unternehmens.  Unsere Mitarbeiter haben heute ein starkes Bewusstsein für Serviceorientierung.  Unsere Herausforderung besteht darin, dieser Haltung treu zu bleiben.

Gemeinsam Großes erreichen.  Wir konzentrieren uns auf Teamarbeit und unsere Leistung. Dabei arbeiten wir auf dasselbe Ziel hin, während wir gleichzeitig voneinander lernen.  Unsere Kunden wünschen sich moderne Lösungen und das heutige Geschäftsumfeld fordert schnelle und unkomplizierte Abläufe.  Indem wir gemeinsam über uns hinauswachsen, sind dem, was wir erreichen können, keine Grenzen gesetzt.

Amtrak Across America: bedeutend für über 348 Millionen Reisende pro Jahr

Bei der National Railroad Passenger Corporation (Amtrak) arbeiten wir mit unseren Partnern zusammen, um Menschen, die Wirtschaft und das Land voranzubringen. Unsere Mission, wie sie vom US-Kongress im Rahmen des Passenger Rail Investment and Improvement Act von 2008 definiert ist, ist es, „eine effiziente und effektive Intercity-Mobilität für Fahrgäste zu gewährleisten, die aus einem qualitativ hochwertigen Service besteht, der im Zeitvergleich mit anderen Intercity-Reiseoptionen konkurrenzfähig ist.“  Amtrak betreibt ein Bahnnetz für den Personenfernverkehr zwischen 46 Bundesstaaten, dem District of Columbia und drei kanadischen Provinzen.

Amtrak ist ein bundesweit gechartertes, gewinnorientiertes Unternehmen, dessen Mehrheitsaktionär die Bundesregierung ist. Die Mitglieder des Vorstands von Amtrak werden von dem Präsidenten der Vereinigten Staaten ernannt und vom US-Senat bestätigt. Das Unternehmen wurde 1970 durch ein vom Kongress verabschiedetes Gesetz gegründet, um die Kontrolle über die Mehrheit der nationalen Intercity-Personenbahnverbindungen zu übernehmen.  Seit der tägliche Betrieb im Mai 1971 aufgenommen wurde, bringen wir Menschen von einem Ort zum anderen​​​​​​​.  Am Nordostkorridor und mithilfe staatlich geförderter Fernverkehrsverbindungen, gemeinsam genutzter Bahnhöfe für den Güterverkehr und dank des Infrastrukturzugangs und der Dienste, die den staatlichen und regionalen Behörden für den Pendlerverkehr von Küste zu Küste zur Verfügung gestellt werden, befördern wir mehr als 11 Millionen Reisende pro Jahr.

Nordostkorridor

Verbindungen auf dem Nordostkorridor (NEC)

Die Züge des Acela und des Northeast Regional verbinden Washington, D.C., Philadelphia, New York und Boston am 457 Meilen langen Nordostkorridor.  Der NEC, der sich mehrheitlich im Besitz von Amtrak befindet, wobei  Massachusetts, Connecticut und New York kleinere Anteil halten, ist der verkehrsreichste Eisenbahnabschnitt Nordamerikas. Auf einem Teilabschnitt der Strecke Washington-Boston verkehren täglich etwa 2.200 Amtrak-, Pendler- und Güterzüge.

Highlights des Geschäftsjahres 2019

Fahrgäste: 12,5 Millionen (eine jährliche Steigerung von 3,3 %)

Auf dem NEC werden 38,5 % der gesamten Fahrgastzahlen von Amtrak verzeichnet (56 % des Gesamtumsatzes)

Mit acht Pendlerzügen, die auf dem Nordostkorridor verkehren und schätzungsweise 820.000 Fahrgästen und Berufspendlern täglich leisten wir einen Beitrag, um das Verkehrsaufkommen auf den Autobahnen zu reduzieren, die Verkehrstaus in den Städten zu verringern und die Luftqualität zu verbessern.

Nationales Netzwerk

Staatlich subventionierte Verbindungen

Im Geschäftsjahr 2019 erhielt Amtrak über 17 Agenturen finanzielle Förderungen von 20 Bundesstaaten, um 28 kurze Intercity-Strecken (weniger als 750 Meilen) zu bedienen. Diese Strecken bieten Verbindungen im Nordosten, Mittleren Westen, Süden, Nordwesten und Westen.

Highlights des Geschäftsjahres 2019

  • 15,4 Millionen Fahrgäste (eine jährliche Steigerung von 2,4 %)
  • 47,5 % des gesamten Fahrgastaufkommens (23 des Gesamtumsatzes)
  • Fünf Strecken mit einem Fahrgastaufkommen von mehr als einer Million Personen: Pacific Surfliner (Kalifornien), Capitol Corridor (Kalifornien), Empire Service/Maple Leaf (New York), Keystone Service (Pennsylvania) und San Joaquins (Kalifornien)

Langstreckenverbindungen

Unsere 15 Langstreckenverbindungen (über 750 Meilen) sind die einzige Zugverbindung an fast der Hälfte der über 500 von Amtrak angefahrenen Bahnhöfe und die einzigen Amtrak-Züge in 23 der 46 Bundesstaaten im Netz.

Highlights des Geschäftsjahres 2019

  • 4,6 Millionen Fahrgäste (eine jährliche Steigerung von 0,9 %)
  • 14 % der gesamten Fahrgäste (21 % des Gesamtumsatzes)

Vertraglich vereinbarte Pendlerverbindungen

Amtrak ist einer der größten Betreiber von Vertragspendlerverbindungen in Nordamerika und bietet Verbindungen und/oder Infrastrukturzugang für 11 staatliche und regionale Behörden an. Durch die Verbindung von Stadtzentren wird der Verkehr auf den Autobahnen verringert, was die durch Kraftfahrzeuge verursachten Emissionen reduziert.  Zusätzlich werden staatliche Initiativen zum Ausbau des Schienenverkehrs und zur Verbesserung der Luftqualität unterstützt.


Unsere Höhepunkte

Langstrecke

Bundesstaatlich unterstützt

Nordostkorridor

Ausgesetzte Verbindungen

Info-Symbol

Sie wollen mehr erfahren? Besuchen Sie die Seite Nachhaltigkeit bei Amtrak.