Amtrak: Bereit für unsere Kunden

AKTUELLE NACHRICHTEN UND UPDATES

 

Gesichtsmasken: Zum Schutz unserer Passagiere und Mitarbeiter bitten wir alle unsere Kunden, eine Gesichtsmaske zu tragen. Sie können Ihre Gesichtsmaske abnehmen, wenn Sie sich in Ihrem Privatabteil befinden oder einen Sitzplatz alleine belegen. Kleinkinder, die noch keinen Mundschutz tragen können, sind von dieser Regelung ausgenommen. Kunden finden auf der Webseite  CDC.gov genauere Anweisungen dazu, wie man Masken selbst herstellen kann. Kunden, die keinen Mundschutz tragen, dürfen nicht mit Zügen oder Bussen reisen.

Buchungsflexibilität: Amtrak verrechnet keine Änderungs- oder Stornogebühren für Reservierungen, die bis zum 31. August 2020 vorgenommen werden. Hierzu zählen auch Reservierungen, die mit Punkten gebucht wurden. Wenn Sie eine Reservierung ändern wollen, loggen Sie sich in Ihr Kundenkonto auf Amtrak.com ein und rufen Sie ‚‚Reise ändern’’ auf. Außerdem finden Sie Ihre Reservierung auf der Startseite der Amtrak App. Für Ihre neue Reiseroute kann ein anderer Tarif gelten. Wenn Sie Ihre Reservierung gebührenfrei stornieren wollen, rufen Sie 1-800-USA-RAIL an und sprechen Sie mit einem Mitarbeiter (nicht auf Amtrak.com oder über die App von Amtrak möglich).

Service-Updates: Während einige  Strecken eingeschränkt oder eingestellt wurden, fungiert Amtrak nach wie vor als wesentlicher  Dienstleister.  Im Northeast-Korridor, wird Acela ab den 1. Juni den eingeschränkten Betrieb wiederaufnehmen, und andere Züge werden je nach Bedarf und – um höchste Sicherheit zu gewährleisten – nach Rücksprache mit den bundesstaatlichen Behörden ebenfalls wieder in Betrieb gehen.

Café-Betrieb: Der Café-Service in Amtrak-Zügen wird Speisen und Getränke weiterhin anbieten, jedoch nur als Carryout. Sitzmöglichkeiten im Café stehen bis auf weiteres nicht zur Verfügung. Gekaufte Snacks können an Ihrem Sitzplatz oder in Ihrem Privatabteil verzehrt werden. 

Amtrak Guest Rewards: Einzelheiten über wichtige Aktualisierungen der Amtrak Guest Rewards, die im Zusammenhang mit COVID-19 eingeführt wurden.

Für Amtrak ist Sicherheit sehr wichtig

Wir möchten unseren Mitarbeitern, die an vorderster Front unermüdlich für jene Menschen arbeiten, die unsere Dienste am dringendsten brauchen, unsere aufrichtige Anerkennung aussprechen. Um Ihr Reiseerlebnis während der schrittweisen Wiedereröffnung verschiedenster Einrichtungen rund um die USA zu optimieren und sicher zu gestalten, setzen wir bei Amtrak zusätzliche Maßnahmen ein, um die Hygiene und Komfort für unsere Gäste sicherzustellen.

Amtrak hat auch weiterhin einen vollzeitbeschäftigten medizinischen Direktor sowie Teams, die für Gesundheit und Sicherheit verantwortlich sind, im Einsatz. Diese Teams sind seit dem COVID-19-Ausbruch an vorderster Front tätig und stellen fachkundigen Rat zur Verfügung. Zusätzlich dazu haben wir bei Amtrak zahlreiche Maßnahmen für Ihre Sicherheit umgesetzt.

Amtrak evaluiert weiterhin aktuell umgesetzte Praktiken und startet neue Initiativen zur Unterstützung der Sicherheit von Personen.

  • Buchungsflexibilität: Amtrak verrechnet keine Änderungs- oder Stornogebühren für Reservierungen, die bis den 31. August 2020 vorgenommen werden. Hierzu zählen auch Reservierungen, die mit Punkten gebucht wurden. Wenn Sie eine Reservierung ändern wollen, loggen Sie sich in Ihr Kundenkonto auf Amtrak.com ein und rufen Sie ‚‚Reise ändern’’ auf. Außerdem finden Sie Ihre Reservierung auf der Startseite der Amtrak App. Für Ihre neue Reiseroute kann ein anderer Tarif gelten. Wenn Sie Ihre Reservierung gebührenfrei stornieren wollen, rufen Sie 1-800-USA-RAIL an und sprechen Sie mit einem Mitarbeiter (nicht auf Amtrak.com oder über die App von Amtrak möglich).
  • Eingeschränkte Buchungskapazitäten: Amtrak beschränkt den Fahrkartenverkauf auf 50 % der pro Zug vorhandenen Kapazität, um während der Fahrt eine angemessene räumliche Distanz zwischen Passagieren zu ermöglichen.
  • Privatabteile: Privatabteile stehen sowohl für Kurzstrecken als auch Langstrecken zur Verfügung.  Schlafwägen bieten mehr Platz, Komfort und Privatsphäre.

  • Optimierte Reinigungsdienste: Bei Amtrak wird ab sofort häufiger gereinigt und desinfiziert. Es wurden außerdem, sofern erforderlich, die notwendigen Schutzbarrieren installiert. Häufig benutzte Oberflächen in Bahnhöfen wie Türgriffe, Ablageflächen, Sitzbereiche und Quik-Trak-Kioske werden häufig mit von der EPA zugelassenen Desinfektionsmitteln gereinigt​​​​​​​.
  • Räumliche Distanzierung: In unseren größeren Bahnhöfen wurden Schilder angebracht, die den sicheren Abstand zwischen Personen in hochfrequentierten Bereichen anzeigen. Außerdem wurden die Verkaufsschalter in unseren vielbesuchten Bahnhöfen mit durchsichtigen Trennplatten ausgestattet.
  • Mund-Nasen-Schutz : Amtrak verpflichtet Kunden und Mitarbeiter dazu, in allen Bahnhöfen eine Schutzmaske zu tragen.
  • Vermeiden überfüllter Bahnhöfe: Mit Ausnahme des Autoreisezugs werden Passagiere dazu angehalten, erst 30 Minuten vor Abfahrt am Bahnhof zu erscheinen. Sollten Sie Hilfe bei der Ticketausstellung und/oder mit Ihrem  Gepäck benötigen, erscheinen Sie bitte 60 Minuten vor Abfahrt Ihres Zugs.

  • Bargeldloser Service: Amtrak akzeptiert nur bargeldlose Zahlungen.
  • Nahtloser Service am Bahnsteig: Um beim Zusteigen zu große Menschenmengen zu vermeiden, können Nutzer der Amtrak-App in ausgewählten Bahnhöfen ab sofort Gleis- und Bahnsteiginformationen via Push-Benachrichtigung erhalten.
  • Kontaktlose Ticketkontrolle: Amtrak ersucht Fahrgäste, wenn möglich mit E-Ticket zu reisen, da es für den Schaffner einfach von der Amtrak-App gescannt werden kann.

  • Mund-Nasen-Schutz : Amtrak verpflichtet alle Kunden und Mitarbeiter dazu, in Zügen und Schnellstraßen-Bussen eine Schutzmaske zu tragen. Sie können Ihre Gesichtsmaske abnehmen, wenn Sie sich in Ihrem Privatabteil befinden oder einen Sitzplatz alleine belegen.
  • Optimierte Reinigungsdienste: Wir haben den Reinigungsprozess in unseren Zügen optimiert, indem insbesondere häufig benutzte Oberflächen mit Desinfektionsmitteln besprüht werden.
  • Eingeschränkte Buchungskapazitäten: Amtrak beschränkt den Ticketverkauf auf 50% der Kapazität der herkömmlichen Sitzplatzreservierungen und ersucht Passgiere, den benachbarten Sitzplatz jeweils als Ablage für persönliche Gegenstände zu benutzen.
  • Reduzierte Exposition ​​​​​​: In der Tasche der Rückenlehne vor Ihnen befinden sich außer den Sicherheitsinformationen keine weiteren Lesematerialien mehr.
  • Händewaschen: In jedem Waggon befindet sich eine Toilette mit Waschbecken. Wir bitten Sie darum, sich regelmäßig gründlich die Hände mit Seife zu waschen.
  • Kontaktloses Türöffnen im Zug: Um sich zwischen den Waggons zu bewegen, kann mit dem Fuß die „automatische Türöffnung“ betätigt werden.
  • Bei Ankunft: Sobald sich der Zug seinem Reiseziel nähert, achten Sie bitte auf die Durchsage des Zugbegleiters, der bekanntgibt, wann und bei welchem Ausgang Sie den Zug verlassen sollen; dadurch soll Gedränge an den Ausgängen vermieden werden.

  • Café-Betrieb: Der Café-Service in Amtrak-Zügen wird Speisen und Getränke weiterhin anbieten, jedoch nur als Carryout. Sitzmöglichkeiten im Café stehen bis auf weiteres nicht zur Verfügung. Gekaufte Snacks können an Ihrem Sitzplatz oder in Ihrem Privatabteil verzehrt werden. 
  • Flexibler Speiseservice: Amtrak bietet vorübergehend auf allen Fernverkehrsstrecken (mit Ausnahme des Autoreisezuges) einen flexiblen Speiseservice im Speisewagen oder Loungewaggon an und ersucht Passagiere mit Schlafwagenreservierung, optional den Zimmerservice zu nutzen.
  • Speisen im Loungewaggon: Das Speisen während des Aufenthalts im Loungewaggon​​​​​​​ ist auf bestimmten Fernverkehrsstrecken nach wie vor gestattet, sofern die Passagiere den vorgesehenen Sicherheitsabstand einhalten.