Mit dem Zug alles erleben, was Michigan zu bieten hat

Zugverbindungen des Pere Marquette wieder aufgenommen

Die täglichen Zugverbindungen des Pere Marquette zwischen Grand Rapids und Chicago (Hin- und Rückfahrt) sind aufgrund der hohen Nachfrage wieder aufgenommen worden. Diese Zugverbindung im Mittleren Westen der USA wurde aufgrund der COVID-21-Pandemie vorübergehend eingestellt.

Der Zug 370 fährt in Chicago um 6:30 p. m. ab, in St. Joseph/Benton Harbor um 9:14 p. m., in Bangor um 9:50 p. m., in Holland um 10:33 p. m. und trifft um 11:34 p. m. in Grand Rapids ein. Der Zug 371 fährt täglich um 6:00 a. m. in Grand Rapids ab, in Holland um 6:49 a. m., in Bangor um 7:32 a. m., in St. Joseph/Benton Habor um 8:10 a. m. und trifft um 9:08 a. m. in Chicago ein. Alle Uhrzeiten beziehen sich auf die Eastern Standard Time (EST), mit Ausnahme von Chicago, das in die nordamerikanische Central Time Zone (CT) fällt. Sowohl Business-Klasse als auch der Café-Service stehen zur Verfügung.

Das Amtrak-Team für Gesundheit und Sicherheit im öffentlichen Bereich hat sich von Anfang an eingehend mit der COVID-19-Pandemie befasst und diese analysiert. Infolgedessen wurden im Sinne der Gesundheit und Sicherheit von Reisenden und Mitarbeitern auf ganzer Linie Verbesserungen vorgenommen. Amtrak unternimmt weiterhin Anstrengungen, um Zugreisen sicher zu gestalten. Hierzu zählen unter anderem beschränkte Buchungszahlen, damit die Abstandsregeln im Zug eingehalten werden können. Einzelheiten zu unseren Maßnahmen finden Sie auf  amtrak.com/coronavirus.