Besondere Gegenstände im Gepäck

Die nachfolgenden Artikel werden als Handgepäck und/oder aufgegebenes Gepäck anstelle eines Gepäckstückes akzeptiert. Gebühr für Spezialartikel können anfallen.

Erforderliche medizinische Geräte

Handgepäck: 50 lbs. – 30 x 48 Zoll
Bodenabstand: 2 Zoll

Aufgegebenes Gepäck: 50 lbs. – 100 Zoll linear

Einzelheiten anzeigen

Zulassung

  • Manuell betriebene/elektrische Rollstühle
  • Elektrische Rollstühle
  • Sauerstoffausrüstung
  • Stöcke
  • Gehhilfen
  • Trockeneis für Medikamente

Anforderungen:

  • Notwendige medizinische Geräte zählen nicht zum Freigepäck pro Passagier und werden kostenlos akzeptiert, wenn eine Fahrkarte mit Mobilitätseinschränkungstarif ausgestellt wurde.
  • Für Sauerstoffgeräte darf das Gesamtgewicht der Behälter 120 lbs nicht überschreiten; innerhalb der Gewichtslimite werden zwei 50 lb Behälter, sechs 20 lb Behälter oder eine beliebige Anzahl Behälter, die weniger als 20 lbs pro Behälter wiegen, akzeptiert.
  • An Bord gebrachte Geräte zur Unterstützung der Mobilität dürfen 600 lbs inklusive Passagier nicht überschreiten.
  • Artikel, die an Bord nicht benötigt werden, können aufgegeben werden, wenn eine Fahrkarte mit Mobilitätseinschränkungstarif ausgestellt wurde. Für Artikel über 50 lbs rufen Sie bitte 1-800-USA-RAIL an, um den Versand zu organisieren.
  • Fahrgasthilfe an Bahnhöfen oder im Zug benötigen eine Sonderdienst-Anfrage - Rufen Sie 1-800-USA-RAIL an.

Trockeneis

  • Amtrak erlaubt die Mitnahme von Trockeneis in aufgegebenem Gepäck oder im Handgepäck, solange die folgenden Bedingungen eingehalten werden:
  • Es muss klar und sichtbar als „Trockeneis“ oder „festes Kohlendioxid“ gekennzeichnet sein.
  • Es muss sichtbar das Nettogewicht von Trockeneis aufweisen (5 Pfund oder weniger).
  • Es darf nicht an Bord aufgegeben werden, ohne dass der Fahrgast eine Fahrkarte hat.
  • Es darf nicht so verpackt sein, dass es organische oder anorganische Gegenstände verbirgt, die normalerweise in Amtrak-Zügen verboten sind.
  • Es muss vom Fahrgast vor dem Einstieg angegeben werden.
  • Es muss angemessen belüftet sein, damit das Kohlendioxidgas entweichen kann, das sich sonst stauen und den Behälter zum Bersten bringen könnte.
  • Es darf nicht in einem Styropor-Behälter aufbewahrt werden.
  • Falls ein Fahrgast einen Trockeneisbehälter mitführt, muss der Behälter allen oben genannten Bestimmungen entsprechen und sich während der gesamten Zeit an Bord beim Fahrgast oder dessen Angehörigen befinden.
  • Der Trockeneisbehälter zählt als eines der beiden erlaubten persönlichen Gepäckstücke, die an Bord des Zuges mitgeführt werden dürfen.

Ein Customer Service Representative oder anderer Amtrak-Mitarbeiter muss eine visuelle Prüfung des Behälters durchführen, um zu bestätigen, dass dieser angemessen gekennzeichnet ist und keine Schnitte, Risse, Flecken oder Löcher aufweist (Luftlöcher ausgenommen).

Fahrräder und Fahrradanhänger

Als Handgepäck/direkte Fahrradmitnahme: 50 lbs.
Standardfahrradgrößen finden Anwendung
Maximale Radbreite: 2 Zoll

Aufgegebenes Gepäck: 50 lbs. – 70 x 41 x 8,5 Zoll

Einzelheiten anzeigen

Zulassung

  • Fahrräder
  • Fahrradanhänger
  • Klappräder

Anforderungen:

  • Fahrräder/Fahrradanhänger können in einer Fahrradbox gegen eine Gebühr von 10 USD anstelle eines Gepäckstücks aufgegeben werden. Fahrradboxen sind an den meisten personalbesetzten Standorten für 15 USD pro Box erhältlich. Die Verwendung eigener Fahrradboxen ist gestattet. Liegeräder, Tandemräder und besondere Fahrräder, deren Größe über die Standardfahrradabmessungen hinausgehen und die nicht in eine Standardfahrradbox passen, sind nicht gestattet.
  • Klappräder bis zu einer Größe von 34 x 15 x 48 Zoll dürfen an Bord aller Züge anstelle eines Gepäckstücks transportiert werden. Es muss sich um echte Klappräder handeln.
  • Normal große Fahrräder können in Zügen mit ausgewiesener Möglichkeit zur direkten Fahrradmitnahme oder Aufgabe mitgenommen werden. Fahrräder müssen an dem dafür ausgewiesenen Platz im Wagon verstaut werden. Reservierungen können online oder telefonisch unter 1-800-USA-RAIL vorgenommen werden.
  • Für die Nutzung der direkten Fahrradmitnahme, bei der Fahrräder in ausgewählten Züge selbst vom Fahrgast getragen und in bestimmten Bereichen verstaut werden, muss der Fahrgast in der Lage sein, all dies alleine zu erledigen und sein Fahrrad auf Schulterhöhe anzuheben. Fahrräder mitführende Fahrgäste sind für das Verstauen und die Sicherheit des Fahrrads verantwortlich.
  • Fahrgäste, die die Fahrradaufgabe nutzen, bei der in ausgewählten Zügen die Räder in Fahrradhalterungen in einem Gepäckwaggon transportiert werden, müssen ihre Räder bis auf Schulterhöhe hochheben und sie dem Amtrak-Mitarbeiter im Zug anreichen können, der sie in den Halterungen im Waggon verstaut.
  • Elektrofahrräder mit einem Gewicht von unter 50 lbs. dürfen als Gepäck aufgegeben werden und können in Zügen mit Fahrradmitnahme mitgeführt werden.
    Motorisierte, gasbetriebene Fahrräder sind nicht gestattet.
  • Weitere Informationen erhalten Sie unter Fahrradmitnahme an Bord.

Fahrrad-Service an Bord

  Anzahl der Stellplätze Fahrradreservierung erforderlich Möglichkeit zur Aufgabe als Gepäck Fahrradgebühr
Amtrak Cascades 10 pro Zug Ja Ausgewählte Bahnhöfe $5
Blue Water (nur Züge 364 und 365) 4 pro Zug Ja Nein $10
Capitol Corridor 6 pro Zug Nein Nein --
Capitol Limited 8 pro Zug Ja Ausgewählte Bahnhöfe $20
Downeaster (ausschließlich in BRK, POR und BON gestattet) 4 pro Zug Ja Nein $8
Verbindungen in den Süden von Illinois 4 pro Zug Ja Nein $10
Hoosier State 4 pro Zug Ja Nein $10
Missouri River Runner 4 pro Zug Ja Nein $10
Pacific Surfliner 6 pro Zug Ja
Ausgewählte Bahnhöfe
--
Piedmont 6 pro Zug Ja Nein --
San Joaquins 6 pro Zug Nein Ausgewählte Bahnhöfe
--
Vermonter 3 pro Zug Ja Ausgewählte Bahnhöfe

10 USD zwischen St. Albans und New Haven

20 USD zwischen New Haven und Washington, D.C.

Wolverine 4 pro Zug Ja Nein $10

Aufgabe von Fahrrädern als Gepäck

  Anzahl der Stellplätze Fahrradreservierung erforderlich Möglichkeit zur Aufgabe als Gepäck Fahrradgebühr
California Zephyr
(WIP ist unbemannt, aber ein
Fahrradservice wird angeboten)
6 pro Zug
Ja
Ausgewählte Bahnhöfe
bis 20 USD
Cardinal
6 pro Zug
Ja
Ausgewählte Bahnhöfe
20 USD; 10 USD zwischen Chicago und Indianapolis
Carolinian 6 pro Zug Ja Ausgewählte Bahnhöfe

bis 20 USD

City of New Orleans
6 pro Zug
Ja
Ausgewählte Bahnhöfe
bis 20 USD
Coast Starlight
(Eingeschränkt möglich
in CTL)
6 pro Zug
Ja
Ausgewählte Bahnhöfe
bis 20 USD
Crescent 6 pro Zug Ja Ausgewählte Bahnhöfe $20
Empire Builder
(WIN und 
WGL sind unbemannt, aber 
ein Fahrradservice wird angeboten)
6 pro Zug Ja Ausgewählte Bahnhöfe bis 20 USD
Hiawatha (nur in CHI und MKE gestattet) 15 pro Zug Ja Ausgewählte Bahnhöfe $5
Lake Shore Limited
6 pro Zug
Ja
Ausgewählte Bahnhöfe
$20
Northeast Regional
(nur Züge 65, 66 und 67)
6 pro Zug
Ja
Ausgewählte Bahnhöfe
$20
Palmetto 6 pro Zug Ja Ausgewählte Bahnhöfe $20
Pere Marquette (nicht möglich in BAM) 15 pro Zug Ja Ausgewählte Bahnhöfe $10
Silver Star/Silver Meteor 6 pro Zug Ja Ausgewählte Bahnhöfe $20
Southwest Chief
6 pro Zug
Ja
Ausgewählte Bahnhöfe
bis 20 USD
Sunset Limited
(Nicht möglich in MRC)
3 pro Zug
San Antonio nach Los Angeles;
6 pro Zug
New Orleans nach San Antonio
Ja
Ausgewählte Bahnhöfe
bis 20 USD
Texas Eagle
(Nicht möglich in MRC)
6 pro Zug
Ja
Ausgewählte Bahnhöfe
bis 20 USD

Musikinstrumente

Handgepäck: 50 lbs. – 28 x 22 x 14 Zoll
Es gelten Größen für mittelgroße Instrumente. Instrumente, die nicht in die Gepäckablage passen, werden als übergroße Gepäckstücke angesehen.

Aufgegebenes Gepäck: 50 lbs. – 100 Zoll linear

Einzelheiten anzeigen

Zulassung

  • Kleine Musikinstrumente (Flöten, kleine Trompeten und Harmonikas)
  • Mittelgroße Musikinstrumente (Gitarren, Trompeten und kleine Saxophone)
  • Übergroße Musikinstrumente (Cellos, Kontrabässe, Basssaxophone und Tubas)

Anforderungen:

  • Kleinere Instrumente müssen mit dem Passagiergepäck zusammen eingepackt werden, um vor möglichen Schäden zu schützen.
  • Anstelle eines Gepäckstücks können Sie auch ein mittelgroßes Musikinstrument gegen eine Gebühr in Höhe von 10,00 USD mitnehmen.
  • Übergroße Instrumente können nur an Bord transportiert werden, wenn ein zusätzlicher Sitz gekauft wird – Nicht größer als 72 Zoll / 1829 mm Höhe.

Golfausrüstung

Handgepäck: 50 lbs.
Nicht höher als 72 Zoll

Aufgegebenes Gepäck: 50 lbs. – 100 Zoll linear

Einzelheiten anzeigen

Zulassung

  • Golftaschen
  • Golfschläger
  • Bälle
  • Schuhe

Anforderungen:

Golftaschen als Handgepäck

  • Fahrgäste müssen für Golftaschen als Handgepäck vor Besteigen des Zuges eine Reservierung vornehmen.
  • Bei Reservierung der Mitnahme einer Golftasche fällt pro einfacher Fahrt eine Gebühr in Höhe von 10 USD an.
  • Golftaschen-Reservierungen können auf Amtrak.com, telefonisch bei einem Reservierungsmitarbeiter unter der Rufnummer 1-800-USA-RAIL (1-800-872-7245) und an einem Fahrkartenschalter an einem Amtrak-Bahnhof vorgenommen werden. Falls an Ihrem Abfahrtsbahnhof kein Personal zur Verfügung steht, können Sie an Bord des Zugs eine Fahrkarte erwerben, die Ihnen die Mitnahme einer Golftasche ermöglicht.
  • Golftaschen-Reservierungen können an Quik-Trak Fahrkartenautomaten nicht vorgenommen werden. Hinweis: Fahrgäste, deren bereits vorgenommene Reservierung einen Zuschlag für Golftaschen beinhaltet, können ihre Fahrscheine über Quik-Trak Fahrkartenautomaten erhalten.
  • Auf Ihrem eTicket wird die Golftaschen-Reservierung ausgewiesen sein, falls Sie diese auf Amtrak.com oder telefonisch durchgeführt haben. Falls Sie Ihre Reservierung am Bahnhof oder an Bord des Zugs vorgenommen haben, wird Ihnen eine zusätzliche Fahrkarte ausgestellt. Fahrgäste müssen dem Zugbegleiter das Golftaschen-Ticket zusammen mit ihrem Zugfahrschein vorlegen.
  • Golfschläger müssen in einer oben geschlossenen Tasche transportiert werden, um ein Herausfallen der Schläger zu verhindern. Die Tasche und der Verschluss müssen sicher mit Reißverschlüssen oder anderen Verschlüssen zugebunden sein. An der Golftasche muss ein Anhänger mit Namen, Anschrift und Telefonnummer des Fahrgasts angebracht sein.

Option als aufzugebendes Gepäck

  • Auf Bahnhöfen, wo Gepäck aufgegeben werden kann, können Fahrgäste Golftaschen auch aufgeben. Es wird eine Bearbeitungsgebühr von 10 USD berechnet. Golftaschen werden nur akzeptiert auf Bahnhöfen, wo Gepäck aufgegeben werden kann, oder auf Zügen, die Golftaschen als Handgepäck gestatten.
  • Golfwagen werden nicht angenommen.
Züge, die eine Mitnahme von Golftaschen erlauben
(ausschließlich Verbindungen in Illinois, Indiana, Michigan, Missouri und Wisconsin)

Chicago - Carbondale

Illini – Züge 392 und 393
Saluki – Züge 390 und 391

Chicago - Carbondale

Illini – Züge 392 und 393
Saluki – Züge 390 und 391

Chicago - St. Louis - Kansas City

Lincoln Service 
- Züge 300, 302, 304 und 306
- Züge 301, 303, 305 und 307

Missouri River Runner 
- Züge 311, 313, 314 und 316

Chicago – Port Huron – Pontiac
Blue Water – Züge 364 und 365

Wolverine-Verbindungen

- Züge 350, 352 und 354

- Züge 351, 353 und 355

Chicago - Galesburg - Quincy

Carl Sandburg – Züge 381 und 382
Illinois Zephyr – Züge 380 und 383

Chicago - Milwaukee

Hiawatha Service

- Züge 330, 332, 334, 336, 338, 340 und 342
- Züge 329, 331, 333, 335, 337, 339 und 341

Indianapolis – Chicago

Hoosier State
- Züge 850 und 851

 

Allgemeine Sportgeräte

Handgepäck: 50 lbs. – 28 x 22 x 14 Zoll

Aufgegebenes Gepäck: 50 lbs. – 75 Zoll linear
Übergroße Gepäckstücke (76 bis 100 Zoll linear)

Einzelheiten anzeigen

Zulassung hängt von der Sportart ab. Beispiele sind:

  • Bälle
  • Baseballschläger
  • Stollen
  • Angelruten
  • Helme
  • Schlagpolster
  • Tennisschläger
  • Rollschule
  • Skateboards
  • Stöcke (Hockey / Lacrosse)

Anforderungen:

  • Geräte, die nicht als Waffen oder gefährliche Artikel klassiert werden, können kostenlos anstelle eines Gepäckstückes mitgeführt werden.
  • Geräte können auch anstelle eines Gepäckstücks aufgegeben werden. Bei Gepäck mit Übergröße (20 bis 00 Zoll linear) fällt eine Servicegebühr in Höhe von 76,100 USD an.

Ausrüstung für Bogenschützen

Handgepäck: Nicht gestattet

Aufgegebenes Gepäck: 50 lbs. – 75 Zoll linear

Einzelheiten anzeigen

Zulassung

  • Bögen jeglicher Art
  • Pfeile
  • Bogenschießen-Zubehör

Anforderungen:

  • Ausrüstung für Bogenschützen kann anstelle eines Gepäckstücks kostenlos aufgegeben werden.
  • Ausrüstung für Bogenschützen darf nicht als Handgepäck mitgeführt werden.
  • Ausrüstung für Bogenschützen muss in einem geeigneten Hartschalenbehältnis transportiert werden.
  • Falls ein zweites Hartschalenbehältnis genutzt wird, gilt dieses als zusätzlich aufgegebenes Gepäckstück.

Skis und Snowboards

Handgepäck: 50 lbs. (23 kg)
Nicht höher als 72 Zoll

Aufgegebenes Gepäck: 50 lbs. – 75 Zoll linear
Übergroße Gepäckstücke: 76 bis 100 Zoll linear

Einzelheiten anzeigen

Zulassung

  • Schnee-Skis
  • Wasserskis
  • Snowboards
  • Stöcke
  • Schuhe

Anforderungen:

  • Skis/Snowboards können als Handgepäck mitgenommen oder anstelle eines Gepäckstücks kostenlos aufgegeben werden. Bei Gepäck mit Übergröße (20 bis 00 Zoll linear) fällt eine Servicegebühr in Höhe von 76,100 USD an.
  • Skis/Snowboards müssen in einer vollständig bedeckenden Schutzhülle (Vinyl, Stoff, Nylon oder Hartschale) eingepackt werden. Skitaschen für den Transport sind an den meisten bedienten Stationen erhältlich.

Surfbretter und Wakeboards

Handgepäck (nur im Pacific Surfliner): 50 lbs. (23 kg)
Nicht höher als 72 Zoll

Aufgegebenes Gepäck: 50 lbs. – 120 Zoll hoch (Pacific Surfliner: 72 Zoll)

Einzelheiten anzeigen

Zulassung

  • Surfbretter
  • Wakeboards
  • Skeg (Flosse)

Anforderungen:

  • Eine Gebühr in Höhe von 10 USD fällt in allen Zügen für Surfbretter/Wakeboards an, die als Aufgabegepäck mitgeführt werden.
  • Surfbretter/Wakeboards müssen in eine vollständig bedeckende Schutzhülle (Vinyl, Stoff, Nylon oder Hartschale) eingepackt werden, egal, ob sie als Aufgabe- oder Handgepäck mitgeführt werden.

Surfbretter/Wakeboards beliebiger Länge dürfen an Bord der meisten Amtrak-Züge nicht befördert werden. Es gibt eine begrenzte Ausnahme für Fahrgäste, die Richtung Westküste in dafür vorgesehenen Zügen des Pacific Surfliner reisen.

  • Surfbretter/Wakeboards können nur auf den Pacific-Sufliner-Zügen, die mit Surfliner-Einrichtungen ausgestattet sind, anstelle eines Gepäckstücks kostenlos im Zug mitgeführt werden.
  • Surfbrett/Wakeboards müssen in den oberen Gepäckgestellen verstaut werden

Baby-Artikel

Handgepäck: 50 lbs. (23 kg)
Es gelten die regulären Größen für Babyartikel

 

Aufgegebenes Gepäck: 50 lbs. – 100 Zoll linear

 

 

Einzelheiten anzeigen

Zulassung

  • Kindersitze
  • Autositze
  • Zusammenklappbare Kinderwagen

Anforderungen:

  • Baby-Artikel können anstelle eines Gepäckstücks als Handgepäck mitgeführt oder aufgegeben werden. Es fällt keine Gebühr an.
  • Kinderwagen, Sportwagen, Geländewagen oder Mehrlings-Wagen müssen unter Umständen aufgegeben werden.

Waffen und Munition

Handgepäck: Nicht gestattet

Aufgegebenes Gepäck: {50 lbs. (23 kg) – 62 x 17 x 7 Zoll

Einzelheiten anzeigen

Zulassung

  • Gewehr
  • Pistole
  • Handfeuerwaffe
  • Startpistole
  • BB Gun
  • Druckluftpistole (einschließlich Paintball-Marker)
  • Munition
  • Taser Gun

Anforderungen:

Amtrak akzeptiert Reservierungen für Feuerwaffen und Munition zur Beförderung zwischen Amtrak-Bahnhöfen und in Amtrak-Zügen innerhalb der Vereinigten Staaten, in denen die Gepäckaufgabe möglich ist. Schnellstraßen-Busse sind nicht inbegriffen. Es gelten folgende Richtlinien:

  • Mindestens 24 Stunden vor Abfahrt des Zuges muss unter Amtrak 800-USA-RAIL eine telefonische Mitteilung erfolgen, wenn ein Fahrgast Feuerwaffen bzw. Munition aufgeben will. Für Feuerwaffen bzw. Munition werden keine Online-Reservierungen entgegen genommen.
  • Fahrgäste müssen im selben Zug reisen, in dem die aufgegebenen Feuerwaffen und/oder die aufgegebene Munition befördert werden.
  • Alle Feuerwaffen und/oder Munition müssen mindestens 30 Minuten vor der planmäßigen Abfahrt des Zuges aufgegeben werden. Bei einigen größeren Bahnhöfen muss das Gepäck früher aufgegeben werden. Weitere Einzelheiten erhalten Sie an Ihrem Abfahrtsbahnhof.
  • Alle Waffen (Gewehre, Handfeuerwaffen, Taser-Waffen) müssen abgegeben und in genehmigten, verschlossenen Hartschalenbehältern mit einer Maximalgröße von 62" L x 17" B x 7" T (1575 mm x 432 mm x 178 mm) aufbewahrt werden. Der Schlüssel oder die Zahlenkombination für das Schloss des Behälters muss sich in alleinigem Besitz des Fahrgastes befinden. Das Gewicht des Behälters darf 50 lbs / 23 kg nicht übersteigen.
  • Kleine, verschlossene Hartschalenbehälter mit kleineren, ungeladenen Waffen, z. B. Handschusswaffen und Taser-Waffen, müssen sicher in einem Koffer oder anderen aufgegebenen Gepäckstücken aufbewahrt und angemeldet werden.
  • Jegliche mitgeführte Munition muss in der Originalverpackung des Herstellers sicher verpackt sein, in Faser-, Holz- oder Metallbehältern, oder in einer anderen Verpackung, die speziell für den Transport von kleinen Mengen an Munition ausgelegt sein muss. Das Höchstgewicht der gesamten Munition und der Behälter darf 11 lbs / 5 kg nicht übersteigen.
  • Der Fahrgast ist dafür verantwortlich, alle Feuerwaffen betreffende Bundes-, Landes- und Gemeindegesetze in allen Gerichtsbarkeiten durch die und in die er reisen wird, zu kennen und zu befolgen.
  • Es gelten alle übrigen Amtrak-Richtlinien für aufgegebenes Gepäck, einschließlich der Höchstgrenzen bei der Anzahl der aufgegebenen Gepäckstücke und dem Gewicht jedes einzelnen Stückes (50 lbs/23 kg).
  • Feuerwaffen und Munition dürfen nicht im Handgepäck mitgeführt werden; deshalb muss in allen Zügen und auf allen Bahnhöfen der Reiseroute des Fahrgastes Gepäckaufgabe möglich sein.
  • Die Fahrgäste müssen zum Zeitpunkt des Check-In ein zweiteiliges Anmeldeformular ausfüllen und unterzeichnen.
  • Luftgewehre oder Luftdruckwaffen (einschließlich Paintball-Markierer) müssen als Feuerwaffen entsprechend obiger Richtlinien für Feuerwaffen behandelt werden. Kanister, Tanks und andere Behälter, die Treibstoffe enthalten, müssen vor dem Einchecken geleert und innerhalb des Gepäcks des Fahrgastes sicher verpackt werden.