Besondere Ernährungsanforderungen

Spezielle Menüauswahlen, einschließlich koscherer und veganer Gerichte, sind in ausgewählten Zügen erhältlich.

Bestellung von besonderen Gerichten

Koschere Mahlzeiten in Nachtzügen und in der ersten Klasse des Acela werden unter rabbinischer Aufsicht zubereitet und bis zur Auslieferung an den Fahrgast versiegelt. Koschere Mahlzeiten für das Passahfest werden anstelle normaler koscherer Mahlzeiten während der Dauer des Passahfestes serviert.

Für koschere Mahlzeiten ist eine vorherige Benachrichtigung vor der Zugabfahrt vom Ursprungsbahnhof erforderlich:

  • Nachtzüge: 72 Stunden Vorankündigung erforderlich
  • Erste Klasse des Acela: 24 Stunden Vorankündigung erforderlich

Um Ihre koschere Mahlzeit zu reservieren, rufen Sie bitte die Nummer 1-800-USA-RAIL (1-800-872-7245) an. Für Schwerhörige 1-800-523-6590.

Veganerkost ist in begrenzten Mengen für traditionelle und flexible Speiseservices erhältlich. Eine Vorankündigung ist nicht erforderlich. Veganerkost ist auch in der ersten Klasse des Acela mit einer Voranmeldung von 24 Stunden vor Abfahrt aus dem Ursprungsbahnhof erhältlich. Um Veganerkost in der ersten Klasse des Acela zu reservieren, rufen Sie bitte die Nummer 1-800-USA-RAIL (1-800-872-7245) an. Für Schwerhörige 1-800-523-6590.

Speisen mit wenig Fett, wenig Cholesterin, wenig Salz, ohne Gluten, ohne Weizen oder ohne Erdnüsse.

Amtrak bietet keine Mahlzeiten mit spezieller Kennzeichnung für wenig Fett, wenig Cholesterin, wenig Salz, ohne Gluten, ohne Weizen oder ohne Erdnüsse an. Die meisten Hauptgerichte werden nicht im Speisewagen zubereitet. Der Anteil an Fett, Cholesterin, Natrium, Gluten, Weizen und Erdnüssen kann varieren und kann durch den Koch nicht gesteuert oder geändert werden. Bestimmte Gerichte auf der Speisekarte sind von Natur aus fett-, cholesterin- und/oder natriumarm und können von der normalen Speisekarte bestellt werden. Der Ober oder der leitende Speisewagen-Zugbegleiter erteilt Ihnen Auskunft.

Allergien

Amtrak kann keine Garantie dafür übernehmen, dass sich auf Reisen keine Erdnussspuren oder andere Allergien auslösende Stoffe in den Zügen befinden. Daher wird Fahrgästen mit lebensbedrohlichen oder gravierenden Allergien dringend dazu geraten, vor der Reise alle notwendigen, präventiven Vorkehrungen zu treffen. Fahrgäste müssen auf Reisen alle notwendigen Medikamente gegen Nahrungsmittelallergien bei sich führen und in der Lage sein, diese Medikamente eigenständig einzunehmen.

Auweichplan

Aufgrund von Ereignissen außerhalb unserer Kontrolle haben Züge manchmal Verspätung und Vorräte können begrenzt sein. Falls Sie unter Diabetes leiden oder auf eine bestimmte Diät angewiesen sind, sorgen Sie bitte dafür, dass Sie genügend Nahrungsmittel, die Ihren Anforderungen entsprechen, mit sich führen.

Zusätzliche Information