Reservierungen für Fahrgäste mit einer Behinderung tätigen

Wie man reserviert

Amtrak macht den Erwerb von Fahrkarten für Fahrgäste mit Behinderung einfach:

  • Online: Reservierungen für einfache Fahrten und Hin- und Rückfahrten können auf Amtrak.com vorgenommen werden für Fahrgäste, die taub sind oder einen Hörschaden haben, Fahrgäste, die blind sind oder Sehschäden haben, Fahrgäste mit einer Behinderung, die eine bereifte Mobilitätshilfe, Zugang zum Transfersitz oder zugänglichen Raum benötigen, oder Fahrgäste mit einer Behinderung, die keine Hilfe benötigen und mit bis zu einer erwachsenen Begleitperson reisen.
  • Telefonisch: Wählen Sie die Rufnummer 1-800-USA-RAIL (1-800-872-7245). Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche zur Verfügung und bieten Ihnen Hilfe bei Reservierungen, die Anträge auf besondere Unterstützungsleistungen (Servicetiere, Sauerstoffausrüstung, besondere Ernährungsanforderungen, etc.) beinhalten.
  • Über TTY: Wählen Sie die Rufnummer 1-800-523-6590. Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche zur Verfügung.
  • An einem Fahrkartenschalter: An besetzten Bahnhöfen stehen Ihnen während der regulären Öffnungszeiten der Fahrkartenschalter Fahrkartenverkäufer zur Verfügung. Erfahren Sie mehr über die Bahnhöfe von Amtrak, einschließlich der Verfügbarkeit behindertengerechter Einrichtungen an jedem Bahnhof.

Verfügbare Ermäßigungen

Fahrgäste mit Behinderung und bis zu einer Begleitperson können eine Fahrpreisermäßigung in Anspruch nehmen. Sehen Sie sich die Seite „Ermäßigungen“ an, um zu erfahren, in welchem Umfang Ermäßigungen verfügbar sind und ob Einschränkungen gelten.

Wenn Sie Reservierungen machen sollten

Bitte nehmen Sie für Folgendes Reservierungen vor:

  • Raum für bereifte Mobilitätshilfen
  • Zugängliche Transfersitze (wenn Sie auf einem Sitzplatz reisen und Ihren Rollstuhl verstauen wollen)
  • Barrierefreie Zimmerunterbringung

Für diese Unterbringungen sollten Sie für alle Züge Reservierungen vornehmen, inklusive "unreservierte Züge" (für die Reservierungen für Standardsitze nicht nötig sind).

Barrierefreie Plätze für bereifte Mobilitätshilfen und/oder behindertengerechte Transfersitze sind begrenzt. Bitte nehmen Sie Ihre Reservierungen wenn möglich im Voraus vor, um Verfügbarkeit zu gewährleisten.

Wer behindertengerechte Zimmerunterbringungsmöglichkeiten reservieren darf

Ausschließlich Fahrgäste mit einer Behinderung, die mit einer bereiften Mobilitätshilfe reisen, können bis zu 14 Tage vor Abfahrt jedes Zugs von seinem Abfahrtsort Reservierungen für behindertengerechte Schlafkabinen vornehmen.

Fahrgäste, die behindertengerechte Schlafunterkunft buchen, müssen nachweisen, dass sie eine oder mehrere behindertengerechte Funktionen des behindertengerechten Schlafzimmers benötigen, um buchen zu können und den Rabatt zu erhalten. Fahrgäste müssen ihre Art der Behinderung nicht angeben, nur, dass sie behindertengerechte Einrichtungen aufgrund einer Behinderung benötigen. Zugführer in Zügen mit barrierefreien Zimmerunterkünften werden eine Selbstzertifizierungsform an Fahrgäste verteilen.

Innerhalb von 14 Tagen vor der Abfahrt eines Zugs vom Abfahrtssort, und wenn alle anderen Schlaf- und Familienkabinen reserviert wurden, werden die behindertengerechten Schlafräume allen Fahrgästen nach dem Prinzip „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ zur Verfügung gestellt. Aus diesem Grund ersuchen wir Sie dringend, Ihre Reservierungen so früh wie möglich vor Ihrer Reise vorzunehmen.

Sie müssen ein schriftliches Attest Ihrer Behinderung am Fahrkartenschalter und beim Einstieg in den Zug vorzeigen.

Zulässige Unterlagen sind:

  • Transit-System-ID-Karte für Personen mit einer Behinderung.
  • Mitgliedsausweise von Behindertenorganisationen
  • Arztbriefe
  • Medicare-Karte, wenn unter 65
  • Veteran's-Administration-ID mit „Service Connected“
  • Behinderten-Parkplakette ausgestellt von einer staatlichen Kraftfahrzeugbehörde (eine Kopie wird akzeptiert).