Personenbeförderung

Aktualisiert: 6. Dezember 2012

Eine Fahrkarte muss für die Beförderung oder Rückerstattung für ein Jahr nach Kauf gültig sein, Ausnahmen sind möglich.

Wenn erforderlich, müssen Reservierungen vorgenommen werden. Fahrkarten sind nicht übertragbar. Wenn Sie nicht entsprechend der Buchung in den Zug einsteigen, kann Ihre gesamte Reservierung storniert werden. Um die Reisequalität und die Sicherheit der Fahrgäste zu gewährleisten, behält sich Amtrak das Recht vor, Fahrgästen den Transport zu untersagen:

  • die nicht den gültigen Fahrpreis entrichtet haben,
  • die eine Amtrak-Fahrkarte vorzeigen, die von nicht autorisierten Dritten erworben wurde. Amtrak-Fahrkarten dürfen nur von Amtrak oder einem autorisierten Reisebüro/Reiseveranstalter verkauft oder ausgestellt werden. Fahrkarten, die von nicht autorisierten Dritten erworben wurden, sind nicht gültig. Inhaber einer solchen Fahrkarte sind nicht zur Reise oder zu einer Rückerstattung berechtigt.
  • die sich anstößig verhalten (zum Beispiel unter Alkoholeinfluss oder Drogen stehen),
  • deren Körperhygiene andere Fahrgäste stört,
  • die eine Gefahr für die Gesundheit oder Sicherheit anderer Fahrgäste oder Mitarbeiter darstellen,
  • die sich den Sicherheitsvorschirften oder den Anweisungen von Amtrak-Mitarbeitern widersetzen,
  • die auf persönliche Hilfe von Amtrak-Mitarbeitern angewiesen sind oder die nicht den grundlegenden Anforderungen für den Erhalt von Amtrak-Dienstleistungen entsprechen oder
  • die sich weigern, sich den Amtrak Sicherheitsprüfungen von Personen und/oder Gepäck an Bord von Amtrak-Zügen und/oder ausgewiesenen Bereichen wie Bahnsteigen und Wartebereichen zu unterziehen.

Mitarbeiter von Amtrak oder andere autorisierte Personen sind, sofern notwendig oder wenn es die Umstände erfordern, befugt, oben genannte Personen aus dem Zug zu entfernen.