Capitol Corridor

  • Auburn
  • Sacramento
  • Emeryville (San Francisco)
  • Oakland
  • San Jose
3 Stunden 15 Minuten verkehrt mehrmals täglich

Die beste Art und Weise, durch Nordkalifornien zu reisen. Egal ob Sie geschäftlich oder privat im Norden Kaliforniens unterwegs sind, verzichten Sie auf die Schererei mit Straßenverkehr und Parkplatzsuche und nehmen Sie einfach den Zug. Der Capitol Corridor bietet bequemen, häufigen und kostengünstigen Service zwischen der Region Sacramento und dem Bay-Gebiet, wobei Mehrfach-Fahrkarten verfügbar sind. Sie können in Emeryville auch die bequeme Schnellstraßenbusverbindung nach San Francisco nehmen.

Geänderte Verbindungen und andere Anpassungen

Die „Capitol Corridor“-Züge laufen jetzt vorübergehend nach einem eingeschränkten Fahrplan, der sich am aktuellen Fahrgastaufkommen orientiert. Besuchen Sie die Webseite CapitolCorridor.org , um mehr über Service-Änderungen, wie z.B. Einschränkungen beim Verkauf von Lebensmitteln und Getränken im Speisewagen, geänderte Öffnungszeiten in einigen besetzten Bahnhöfen sowie die Einführung von verbesserten Sicherheitsmaßnahmen zu erfahren.

Nehmen Sie Ihr Fahrrad mit

Alle Züge im Capitol Corridor sind mit einer bestimmten Zahl an Fahrradträgern ausgestattet, die es Ihnen erlauben Ihr Fahrrad als unverpacktes Handgepäck mitzuführen. Es ist eine einfache und bequeme Art, Ihr Fahrrad mitzunehmen.

Folgen Sie den Spuren der Träumer in Kalifornien – von den Goldsuchern aus den 1840er-Jahren bis hin zu den Erfindern im „Silicon Valley“ des 21. Jahrhunderts. Genießen Sie eine schnelle und stressfreie Reise durch Nordkalifornien und kommen Sie an Bahnhöfen an, die lediglich wenige Schritte von den wichtigsten staatlichen und technologischen Einrichtungen sowie den besten Weingütern entfernt sind. Nehmen Sie Ihr Fahrrad mit, um auf eigene Faust Sacramento und die anderen pulsierenden Städte in der San Francisco Bay Area zu erkunden.

„Kalifornien hat den Menschen eine neue Version des amerikanischen Traums gegeben ... die Bereitschaft, um die Zukunft zu spielen.“ - H.W. Brands (Historiker)