Änderungen im Betriebsverlauf aufgrund des Coronavirus

28. September 2020, 3:15 pm ET

 

Aktueller Streckenplan

Mehrere Amtrak-Züge im Land verkehren momentan mit Änderungen im Betriebsablauf. Sie sehen die aktuellsten Fahrpläne, wenn Sie Ihre Reise auf amtrak.com oder mit unserer  mobilen App buchen..

Aktuelle Informationen zu Zugverbindungen von Amtrak

  • Acela Express (Boston – Washington, DC)
  • Northeast Regional (Boston – New York – Washington, D.C. – Virginia)
  • Adirondack (New York – Montreal): Keine Zugverbindung nördlich von Albany.
  • Amtrak Hartford Line (New Haven, Connecticut – Springfield, Massachusetts)
  • Schnellstraßen-Busse von Amtrak
  • Capitol Corridor (San Jose – Sacramento)
  • Carolinian (Charlotte – New York)
  • Cascades (Eugene – Vancouver, B.C.): Kein Zugverkehr nördlich von Seattle.
  • Downeaster (Boston – Brunswick, Maine)
  • Empire Service (New York – Niagara Falls)
  • Ethan Allen Express (New York – Rutland, Vermont): Kein Zugverkehr nördlich von Albany.
  • Illini/Saluki (Chicago – Carbondale)
  • Illinois Zephyr/Carl Sandburg (Chicago – Quincy)
  • Keystone Service (Harrisburg – New York)
  • Lincoln Service (Chicago – St. Louis)
  • Maple Leaf (New York – Toronto): Keine Zugverbindung westlich von Niagara Falls, New York.
  • Missouri River Runner (St. Louis – Kansas City)
  • Pacific Surfliner (San Luis Obispo – San Diego)
  • Pere Marquette (Chicago – Grand Rapids)
  • Piedmont (Charlotte – Raleigh)
  • San Joaquins (Bakersfield – Oakland und Sacramento)
  • Valley Flyer (New Haven, Connecticut – Greenfield, Massachusetts)
  • Vermonter (Washington – St. Albans): Kein Zugverkehr nördlich von New Haven (Montag bis Samstag) und kein Zugverkehr an Sonntagen.
  • Wolverine (Chicago – Pontiac)

Aktuelle Informationen zu Langstreckenverbindungen

Aufgrund der aktuellen COVID-19-Pandemie und der damit verbundenen sinkenden Nachfrage im Reisesektor verkehren die meisten Langstreckenzüge von Amtrak ab Oktober 2020 im dreiwöchentlichen Rhythmus. Alle Bahnhöfe entlang dieser Strecken werden an jenen Tagen angefahren, an denen diese Züge verkehren. Beginn des dreiwöchentlichen Betriebs auf folgenden Strecken: 

  • California Zephyr (Chicago – San Francisco): In der Woche des 5. Oktober
  • Capitol Limited (Washington, DC – Chicago): In der Woche des 5. Oktober
  • City of New Orleans (Chicago – New Orleans): In der Woche des 5. Oktober
  • Coast Starlight (Seattle – Los Angeles): In der Woche des 12. Oktober
  • Crescent (New York – New Orleans): In der Woche des 5. Oktober
  • Empire Builder (Chicago – Seattle/Portland): In der Woche des 19. Oktober
  • Lake Shore Limited (Chicago – New York/Boston): In der Woche des 12. Oktober
  • Palmetto (New York – Savannah): In der Woche des 19. Oktober
  • Southwest Chief (Los Angeles – Chicago): In der Woche des 12. Oktober
  • Texas Eagle (Chicago – San Antonio): In der Woche des 12. Oktober

Darüber hinaus kann durch den kombinierten Betrieb des Silver Meteor und des Silver Star eine tägliche Verbindung zwischen New York und Miami aufrechterhalten werden. Der Auto Train verkehrt weiterhin täglich zwischen Lorton, VA, und Sanford, FL. Ebenfalls unverändert ist der Fahrbetrieb des Cardinal und Sunset Limited, die wie zuvor im dreiwöchentlichen Rhythmus verkehren.

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Fahrplanänderungen auf diesen Strecken.

Diese Änderungen erwarten Sie

Bitte beachten Sie alle Hinweise und Einschränkungen, die ggf. für Ihr Reiseziel gelten, bevor Sie Ihre Reise mit Amtrak antreten. Erfahren Sie mehr zu Staaten abhängige Reisebeschränkungen.

Einige Bahnhöfen können zeitweise unbesetzt sein. Sollte der Bahnhof geschlossen sein, warten Sie bitte in Ihrem Fahrzeug und prüfen Sie den Zugstatus über die Amtrak-App oder auf Amtrak.com. Der Café-Service wird in ausgewählten Zügen aufgehoben. Alle Nachtzüge, bis auf den Auto Train, werden flexiblen Speiseservice anbieten. Wenn sich die Umstände ändern, können auch andere Serviceleistungen betroffen sein.

Änderungen im Betriebsablauf

Kunden mit Reservierungen für Züge, deren Fahrpläne sich geändert haben, werden kontaktiert und auf Züge mit ähnlichen Abfahrtszeiten an einem anderen Tag umgebucht.

Umbuchungen und/oder Stornierungen


Einzelreisende

  • Amtrak verzichtet auf alle Umbuchungsgebühren für Reservierungen, die bis zum 31. Dezember 2020 getätigt wurden.
  • Stornierunggebühren werden bis einschließlich 31. Oktober 2020 erlassen.

Gruppenreisen

  • Stornierungsgebühren werden (auf Kundenwunsch) für Fahrkarten, die bis einschließlich 31. Oktober 2020 gekauft wurden, erlassen.

Mehrfach-Fahrkarten

  • Stornierungsgebühren werden (auf Kundenwunsch) für Fahrkarten, die bis einschließlich 31. Oktober 2020 gekauft wurden, erlassen. Gebühren werden entsprechend der Anzahl der durchgeführten Fahrten erlassen.
  • Rückerstattungen für Mehrfach-Fahrkarten können nur telefonisch unter 1-800-USA-RAIL bearbeitet werden.
  • Bitte beachten Sie, dass es Kunden, die mit Mehrfach-Fahrkarten reisen, erlaubt ist mit den Carolinian-Zügen 79/80 (verkehren zwischen Charlotte und New York) und Langstrecken-Zügen am Northeast Corridor (verkehren nur zwischen New York und Washington) bis einschließlich 31. Oktober 2020 zu reisen.
  • Einschränkungen für Reisen mit Mehrfach-Fahrkarten mit dem Northeast Regional werden vorübergehend bis einschließlich 31. Oktober 2020 aufgehoben.